COVID-19-Fall in der Q2: Kontaktnachverfolgung

Morgen, am 18.09., entfällt der Präsenzunterricht in der Q2. Vorsorglich wurde für die ganze Jahrgangsstufe eine häusliche Isolation angeordnet, bis das Gesundheitsamt die Kontaktnachverfolgung wegen einer COVID-19-Infektion abgeschlossen hat. Alle Schülerinnen und Schüler der Q2 werden gebeten, den Tag über telefonisch erreichbar zu bleiben.  Der ausfallende Unterricht wird als Distanzlernen über Moodle fortgeführt.

Für alle anderen Jahrgangsstufen geht der reguläre Schulbetrieb weiter.

Sobald uns weitere Informationen vom Gesundheitsamt erreichen, halten wir Euch auf dem Laufenden. Bis dahin: Bleibt gesund!

Erneuter COVID-19-Fall: Informationen der Stadt Bochum

Liebe Schulgemeinde,

vor wenigen Tagen ist ein weiterer COVID-19-Fall in der Schule bekannt geworden. Das Gesundheitsamt ist sofort tätig geworden und kontaktiert alle beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen persönlich. Der Präsenzunterricht an der Schule kann regulär fortgeführt werden, nur wenige Schülerinnen und Schüler befinden sich derzeit sicherheitshalber in häuslicher Isolation und erhalten Distanzunterricht über Moodle

Hier können Sie das Schreiben des Pandemiestabs Bochum vom 13.09.2020 einsehen.

Was tun, wenn mein Kind erkrankt? – Schaubild zu Handlungsempfehlungen gibt es nun in elf verschiedenen Sprachen

Hier die englischsprachige Version des Schaubilds.

Die „Elterninfo – Wenn mein Kind zuhause erkrankt – Handlungsempfehlung” ist nunmehr in elf verschiedene Sprachen übersetzt worden ist und steht unter folgendem link zum Download bereit:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung

Unterricht in der Q1 darf wieder stattfinden

Der Unterricht der Q1 kann ab heute wieder stattfinden. Alle Schülerinnen und Schüler, die der Kontaktgruppe 2 zugeordnet wurden, nehmen daran teil.

WICHTIG!!! Bis gestern vor konnten sechs Schülerinnen und Schüler weder telefonisch noch durch ein Informationsschreiben (Briefkasten bitte kontrollieren!) erreicht werden. Diese Schülerinnen und Schüler werden dringend gebeten, sich über die Corona-Hotline der Stadt Bochum unter 0234 910 5555 zu melden. Bitte gebt dort an, dass ihr Schülerinnen oder Schüler der Märkischen Schule seid.

Schülerinnen und Schüler, die weder angerufen wurden, noch ein Schreiben im Briefkasten gefunden haben, gelten nicht als Kontaktperson und dürfen die Schule wieder besuchen.

Liebe Eltern, aus gegebenen Anlass bitten wir nachdrücklich darum, dass Sie Ihre Kontaktdaten bei uns stets aktuell halten.

Schülerinnen und Schüler, die als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden und sich damit in häuslicher Isolation befinden, werden über Moodle, wie gewohnt, mit Materialien zum Distanzlernen versorgt.

Hier gibt es das ganze Anschreiben der Stadt Bochum vom 09.09.2020: COVID-19 Märkische Schule 09.09.2020

COVID-19-Infektion innerhalb der Oberstufe -Schulbetrieb für die anderen Jahrgangsstufen kann weiterlaufen

An unserer Schule gibt es eine bestätigte Infektion mit COVID-19 innerhalb der Oberstufe. Das Gesundheitsamt der Stadt Bochum wurde am Dienstag nach Bekanntwerden umgehend tätig. Vorsorglich wurde am Dienstag für die möglichen 102 Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt eine häusliche Isolation angeordnet. 


Der Schulbetrieb der anderen Jahrgänge und Kurse kann nach Einschätzung des Gesundheitsamtes der Stadt Bochum an der Märkischen Schule weiterlaufen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Schreiben und bei Fragen hierzu senden Sie bitte eine E-Mail an buergerinfo@bochum.de

Da sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht!? Oder: Wie soll ich denn da das Richtige für mich finden?

Frau Drost berät i.d.R. zweimal im Monat bei allen Fragen der Berufsorientierung.

Diese Gedanken kann einem bei mehr als 500 Ausbildungsberufen und fast 10.000 grundständigen Studiengängen schnell kommen. Studium oder Ausbildung? Oder vielleicht sogar beides zusammen? Und woher bekommt man die Informationen?

Daniela Drost von der Agentur für Arbeit bietet zu diesen und weiteren Fragen regelmäßige Sprechstunden in unserer Schule an. Weitere Informationen gibt es hier und auf der Seite der Berufsorientierung.

“Tag der künftigen Meister” – Talentsichtungen der Wattenscheider Sportschulen im Herbst/Winter2020

Sport findet demnächst in einer neuen, modernen Turnhalle statt…

Vorbehaltlich der weiteren Entwicklung der Corona-Virus-Pandemie werden die nächsten Sichtungen für Kinder, die in die Sportförderung an den Sportschulen in Bochum-Wattenscheid aufgenommen werden wollen, im Herbst/Winter 2020 (= 12. November, 25. November und 08. Dezember) stattfinden.

Die Sichtungen richten sich an Kinder, die im Sommer 2021 (also: zum Schuljahr 2021/2022) auf eine weiterführende Schule wechseln werden. Eine erfolgreiche Teilnahme an der Sichtung ist unverzichtbare Voraussetzung für eine spätere Aufnahme in die Sportförderung an einer der vier Wattenscheider Sportschulen. Die Teilnahme ist jedoch – wie  immer – unverbindlich und verpflichtet nicht zu einer späteren Anmeldung an einer der vier Wattenscheider Sportschulen.
Genaue Termine und weitere Informationen werden (zusammen mit den erforderlichen Anmeldeunterlagen) voraussichtlich Ende September auf unserer schuleigenen Homepage und unter https://sites.google.com/site/sportklassensichtung/ zur Verfügung stehen.

Mit dem Fahrrad zur Schule

Hier ist fast jeder Platz besetzt!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir sind wirklich erfreut, wie viele von euch in den letzten Tagen das Fahrrad benutzt haben, um zur Schule zu kommen. Der volle Fahrradkeller zeigt dahingehend ein bemerkenswertes Bild!

War er jemals schon so voll?!

Deshalb vielen Dank für dieses gelebte Zeichen von Solidarität.

Beste Grüße

Eure Schülervertretung

Informationen zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes im Unterricht ab dem 1. September 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern,

mit Beginn des Schuljahres wurde für alle weiterführenden und berufsbildenden Schulen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung grundsätzlich auch für den Unterrichtsbetrieb auf den festen Sitzplätzen in den Unterrichts- und Kursräumen verordnet. Die Regelung war bis zum 31. August 2020 befristet und läuft somit aus.

Ab dem 01.09.2020 soll der Mund-/Nasenschutz nach Einnahme des im Sitzplan für die Kurs- und Klassenräume festgelegten Platzes im Unterricht in Folge der Vorgaben der Landesregierung abgelegt werden können.

Die Pflicht, einen MNS zu tragen, gilt weiterhin in den Bewegungsbereichen auf dem gesamten Schulgelände.

Die Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer der Märkischen Schule werden darüber hinaus nicht daran gehindert, einen Mund-Nasen-Schutz freiwillig zu tragen, um solidarisch die eigene sowie die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten zu schützen.

Diese Regelung gilt zunächst bis zur Sitzung der Schulkonferenz am 15. September 2020. Auf der Grundlage der für uns relevanten schulrechtlichen Bestimmungen werden wir dann über das weitere Vorgehen beraten.

gez. Dr. K. Guse-Becker
(Schulleitung)