“Naturgefahren” hautnah: Reise zum Mittelpunkt der Erde?!

Bei der Unterrichtsreihe „Naturgefahren“ in der Jahrgangsstufe 7haben sich einige Schülerinnen und Schüler gemeldet, um Unterrichtsinhalte praktisch und in Form von Experimenten zu veranschaulichen.

Julia und Thisha aus der 7a haben das Modell eines Schichtvulkans (wie beispielsweise den Vesuv in Italien) nachgebaut und mit Essig, Spülmittel und Lebensmittelfarbe eine Eruption ausgelöst. Für ihre Mitschüler war dies eine eindrucksvolle Möglichkeit, die Folgen von Plattenbewegung an Subduktionszonen nachzuvollziehen.