Talentmobil ist jetzt unterwegs – Pressemeldung der Hochschule Bochum vom 21.09.2016

Erster Einsatz an der Maria-Sibylla-Merian Gesamtschule in Wattenscheid

Foto: A. Michel

Foto: A. Michel

Neugierde wecken! Genau das soll das neue Talentmobil bei Schülerinnen und Schülern in der Region: In einem neuen Format bringt es Experimente und praktische Angebote aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik in die Schule und schafft nachhaltiges Interesse an MINT-Fächern. Zum Anfassen und Ausprobieren des Talentmobils lud die Hochschule Bochum die Öffentlichkeit am Mittwoch, den 21. September, an die Maria-Sibylla-Merian Gesamtschule in Wattenscheid. Die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule und des Märkischen Gymnasiums experimentierten gemeinsam zum Thema “smart@home”, welches nur eines der spannenden und abwechslungsreichen Talentmobil-Angebote ist.

Die einzelnen Experimente sind gut gepackt und vorkonfektioniert in Rollcontainern schnell griff- und einsatzbereit und decken ein breites Spektrum an Themen ab.

Foto: A. Michel

Foto: A. Michel

Dazu zählen:

 • Digitale Schulfabrik 4.0 (Robotik, Automatisierung, webbasierte Steuerung)

Foto: A. Michel

Foto: A. Michel

• Energieparcours

• Gesundheit und Technik

• Bauen – Wohnen – Arbeiten

• Chemie und Lebenswelten

• Mobilität der Zukunft

Alle Kursangebote eignen sich sowohl für den Einsatz in Arbeitsgruppen aus den Bereichen

Naturwissenschaft und Technik als auch zur Unterrichtsergänzung.  Besonders für die Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten im MINT-Bereich wecken die Angebote nachhaltiges Interesse.

Mit seinen fahrenden Experimenten ergänzt und unterstützt das Talentmobil das Talentscouting-Angebot und die Arbeit der Talentscouts der Hochschule Bochum.

Foto: A. Michel

Foto: A. Michel

Aufgabe der Bochumer Scouts ist es, an den Schulen der Region verborgene und offensichtliche Talente bei Schülerinnen und Schülern zu entdecken, sie zu begleiten und ihre Entwicklung zu unterstützten. Insgesamt sind am Talentscouting-Programm vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung aktuell etwa 30 Scouts an sieben Ruhrgebietshochschulen beteiligt. Die Scouts begleiten Schülerinnen und Schüler mit Potenzial bei ihrem Weg in Ausbildung, Studium und Beruf. Einzigartig ist hierbei, dass die Talentscouts in NRW erstmalig hochschulübergreifend miteinander kooperieren.

Die Präsentation des neuen Talentmobils ist ein Beitrag der UniverCity Bochum, der Ruhr-Universität und der Hochschule Bochum zu den TalentTagen Ruhr.