NEUIGKEITEN

1. Halbjahr 2018/2019: Hier gibt’s das Wichtigste im Überblick!

Auch die Studienfahrten der Q2 stehen im 1. Halbjahr an: hier ein Gruppenfoto in Dublin aus dem letzten Schuljahr.

Die Klassenpflegschaftssitzungen sind schon ganz bald, am 11. oder 12. September 2018, der Elternsprechtag ist in knapp drei Monaten, der Tag der offenen Tür am zweiten Samstag im November und… gibt es in diesem Kalenderjahr eigentlich noch einen Brückentag für die Schülerinnen und Schüler? Und wann ist das nächste musikalische Großereignis?

Antwort auf diese Fragen und noch viele weitere Termine mehr gibt es ab sofort auf unserer Seite Terminkalender. Dort kann man sich die Übersicht für das erste Halbjahr 2018/2019 anschauen und herunterladen. Eine Papierversion verteilen die Klassenlehrer/innen und Tutor/innen nicht mehr automatisch, bei Bedarf können Schüler/innen sich gegebenenfalls einen Ausdruck im Sekretariat abholen.

Lernen lernen in den Jahrgangsstufen 5, EF und Q1

Mit zwei Methodentagen zum Lernen lernen starten die Jahrgangsstufen 5, EF und Q1 am Donnerstag und Freitag der ersten Schulwoche in das neue Schuljahr.

Unsere neuen Fünftklässler lernen an den beiden Tagen nicht nur ihre neue Klasse kennen, sondern erfahren auch ganz praktisch, wie man gut lernt und was man dazu benötigt – von der Organisation des Arbeitsplatzes bis zur sinnvollen Zeiteinteilung erhalten die Sextaner hilfreiche Tipps für das erfolgreiche Lernen an der Märkischen Schule.

Die Schülerinnen und Schüler der EF lernen an den beiden Tagen ihren persönlichen Lerntyp kennen und üben Methoden ein, die für die erfolgreiche Arbeit in der Oberstufe wichtig sind – vom Verstehen und der Bearbeitung komplexer Texte bis hin zur erfolgreichen und überzeugenden Präsentation der Arbeitsergebnisse werden an den beiden Tagen neue Techniken vermittelt und Bekanntes wiederholt und gefestigt.

Die Methodentage in der Q1 stehen ganz im Zeichen des wissenschaftlichen Arbeitens und insbesondere der Vorbereitung auf die Facharbeiten. Im Rahmen eines Workshops in der Stadtbücherei Bochum lernen die Schülerinnen und Schüler Grundlagen und Techniken der Literaturrecherche und -verarbeitung kennen. An einem zweiten Workshoptag werden Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens praktisch eingeübt, sodass das Verfassen der Facharbeiten keine große Hürde mehr darstellt!

Von der Schule direkt ins Fernsehen

Was macht man so, wenn man gerade sein Abi erfolgreich bestanden hat...?! Na klar: Erstmal an einem TV-Wettbewerb teilnehmen. Das dachte sich zumindest Jan Klose, ehemaliger Märkischer Schüler, der erst vor knapp drei Monaten sein Abizeugnis überreicht bekommen hat. Als Hobbykoch nahm er an der "Küchenschlacht" teil - ab dem 27.08. könnt ihr im Fernsehen eine Woche lang mitverfolgen, ob er es bis ins Finale schafft.

Weiterlesen

Die Märkische Schule von oben

Ein Blick auf unsere Schule und das umliegende Ruhrgebiet aus der Vogelperspektive – das ermöglicht uns diese Drohnenaufnahme, die uns Gero Helm zur Verfügung gestellt hat!
Viel Spaß beim Erkunden und vielen Dank an Herrn Helm!

“Wir in Wattenscheid”: Die Projektwoche

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und die Projektwoche unserer Schule ist im vollen Gange. Das diesjährige Motto „Wir in Wattenscheid“ soll unsere Bedeutung und unsere Geschichte in Wattenscheid zeigen, wie z.B. das Projekt „Märkische Schule im dritten Reich“ von Frau Overrath und Herrn Trachte. Die Projektwoche hatte ihren Auftakt am Montag, den 09.07.18, in der dritten und vierten Stunde und endet heute Nachmittag mit einer

Präsentation der Projekte von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

für alle beteiligten Schüler und Lehrer. Auch Eltern und Freunde der Schule sind herzlich eingeladen, an der Präsentation teilzunehmen.

83 Abiturzeugnisse überreicht

Am vergangenen Freitag, 06. Juli 2018, erhielten 83 Schülerinnen und Schüler unserer ehemaligen Qualifikationsphase 2 nach meist rund acht Jahren an der Märkischen Schule ihre Abiturzeugnisse. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für eure Zukunft!

Wir gratulieren…

... unserer Schulleiterin, Frau Dr. Guse-Becker, zum Ende ihrer Bewährungszeit! Nach knapp zwei Jahren im Amt wurde ihr vergangene Woche durch die Dezernentin Frau Meyer im Beisein unserer Schülersprecherin Ronja, der Elternpflegschaftsvorsitzenden Frau Rosner und einiger Kollegen die Urkunde überreicht. Gleichzeitig nutzte Frau Meyer die Gelegenheit, sich schon jetzt von unserem stellvertretenden Schulleiter Herrn Krahn zu verabschieden, der zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand gehen wird.

“Dein Tag für Afrika” – über 700 € in 3 Stunden…

Auf der SV-Fahrt Anfang des Jahres 2018 hatte sich die Schülervertretung der Märkischen Schule entschlossen, an der Spendenaktion „Dein Tag für Afrika“ der Aktion Tagwerk teilzunehmen. Stellvertretend wurde dies von der Klasse 7a, dem WPII-Kurs Geschichte/Erdkunde der Jahrgangsstufe neun und der SV-Lehrerin Susanne Lucke übernommen. Die Schülerinnen und Schüler bzw. ihre Eltern spendeten verschiedenste Backwaren, Monstermuffins oder Baklava, welche dann am 19. Juni 2018 gegen eine Geldspende in der Schule und in der Wattenscheider City angeboten wurden. Mit selbst gestalteten Bauchläden, die durch eine Kooperation mit der Fachschaft Kunst, stellvertretend durch Janna Michels, vorab angefertigt wurden, zogen die Schülerinnen und Schüler los und erwirtschafteten innerhalb von drei Stunden eine Summe von über 700 Euro, die für Bildungsprojekte in Afrika gespendet wurden.

 

Warum Klausuren schreiben, wenn man sich mit Geocaching beschäftigen kann?

Die Schülerinnen und Schüler des WPII-Kurses Geschichte/Erdkunde konnten im zweiten Halbjahr 2018 eine Klausur durch ein Projekt ersetzen und entschieden sich, Geocaches zum Thema „Entdeckungen“ oder „Strukturwandel im Ruhrgebiet“ zu erstellen.

Hoch motiviert gestalteten die sechs Gruppen Geocaches mit kniffligen Rätseln, Logbüchern zum persönlichen Eintrag der Geocacher oder Zwischenstationen beim Reisebüro Thomas Cook, wo die Koordinaten zum eigentlichen Geocache ermittelt werden konnten.

 

Berufsorientierung mit ehemaligen Märkern

Dank der Vermittlung von Herrn Ulrich Zurwehn konnte am 6. Juli 2018 erneut die Berufsorientierung der Jahrgangsstufe acht durch ehemalige Märker stattfinden. Im persönlichen Dialog mit Carsten Wilzek (Chirurg am Martin Luther Krankenhaus), Detlev Wolter (Controller bei Evonik), Stephan Mayer (Unternehmer in der Stahlbranche) und Frau Hoenig (Finanzamt) konnten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die verschiedenen Berufe gewinnen und Fragen rund um Tätigkeiten, Ausbildung und Studium stellen.