Schülervertretung (SV)

Schülersprecher des Schuljahres 2017/2018

Wahlen im Schülerrat

Alle Klassen- und Jahrgangsstufensprecher(innen) versammeln sich zu Schuljahresbeginn im Schülerrat und wählen

  • eine(n) Schülersprecher(in) und seine / ihre Vertretung
  • je eine(n) Unter-, Mittel- und Oberstufensprecher(in) und ihre Stellvertreter(innen)
  • ein bis drei SV-Verbindungslehrer(innen), welche die SV in ihrer Arbeit unterstützen und ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen

>> Unsere Schülervertreter im Schuljahr 2016/2017

Hagen-Berchum: Schauplatz der SV-Seminare

SV-Seminare aus Tradition

Wer?

  • ca. 25 Schüler(innen) aller Jahrgangsstufen, die SV-Lehrer(innen) und externe Gäste, die die Arbeit unterstützen

Was?

  • Wir arbeiten uns in Aspekte der SV-Arbeit ein. Dabei hat das SV-Seminar jedes Jahr ein anderes, festes Thema, welches von den Teilnehmern aktiv erarbeitet wird. Im Februar 2017 ging es um die Frage, wie wir "Einfluss auf unser Schulklima" nehmen können.
  • Die Themen der letzten Jahre waren vielseitig und können hier nachgelesen werden.

Wo?

Wann?

  • zum Halbjahreswechsel
  • seit 1996

Patenarbeit - Hilfe bei der Eingewöhnung

Paten stehen neuen Fünftklässlern bei

Neben der Schülervertretung engagieren sich Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen in der Patenarbeit. Sie betreuen die Jahrgangsstufe 5 (und bei Bedarf helfen sie auch noch in der 6), um den Neu-Märkern das Einleben in die neue Schule zu erleichtern und sie über ihre Rechte und Pflichten aufzuklären. Die Paten widmen einen Teil ihrer Freizeit ihrer Arbeit, indem sie beispielsweise Aktivitäten veranstalten, die die Klassengemeinschaft verbessern sollen.

AGs - entwachsen aus der SV-Arbeit

Streitschlichtung und Schulsanitätsdienst

Die SV regte das Schüler-Mediationsprogramm, das seit langem erfolgreich an der Märkischen Schule durchgeführt wird, an. Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 befassen sich in dieser freiwilligen Arbeitsgemeinschaft mit dem Thema Streit und lernen verschiedene Möglichkeiten der Konfliktbewältigung und –lösung kennen. Nach der Einarbeitungsphase werden Schüler zu Mediatoren ausgebildet. In einer Mediation können die beiden Streitparteien zusammen mit den Mediatoren, aber ohne Erwachsene ihren Konflikt klären und eine Vereinbarung ausarbeiten, mit der beide zufrieden sein können.

Auch der Schulsanitätsdienst, der seit Dezember 2002 an unserer Schule existiert, wurde auf Anregung der SV eingerichtet. Im Schulsanitätsdienst versorgen in Erster Hilfe oder weiter ausgebildete Schülerinnen und Schüler kleinere und größere Verletzungen im Schulalltag. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden sind die Schulsanitäter in Pausen, Schulstunden und bei schulischen Veranstaltungen auf Abruf verfügbar. Sie übernehmen auch bei Verletzungen oder akuten Erkrankungen von Lehrern, Schülern oder Mitarbeitern der Schule die Betreuung und Versorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.