IdentitätsDING: künstlerische Ergebnisse der EF

Was sind die Dinge, die uns im täglichen Leben wichtig sind?
Was erzählen sie über uns?
Welche Alltags-Gegenstände sind uns in der Pandemie besonders wichtig geworden?
Könnten wir mittlerweile ohne sie leben?
Und wie viele davon verbinden uns sogar?

Diesen Fragen haben sich die Schüler*innen des EF-Kunstkurses bei Frau Weyland angenähert. Im Rahmen eines kooperativen Animationsprojektes zeichnen, fotografieren und produzieren sie bewegte Stillleben, die zum Schluss in einen gemeinsamen Kurzfilm münden.

Das künstlerische Ergebnis ist eine teils poetische, teils humorvolle und durchweg abwechslungsreiche Kamerafahrt durch die sehr unterschiedlichen Stillleben aus den eigenen vier Wänden.