Eine neue und starke Schülervertretung – Rückblick auf die SV-Fahrt

Unter dem Motto ‘Eine neue und starke Schülervertretung’ bestritten einige Mitglieder der SV vom 29. bis zum 31. Januar 2020 die diesjährige SV-Fahrt nach Hattingen. Die Oberstufenschüler bereiteten vorab Themen vor, an denen die SV ausführlich und mit großem Interesse vor Ort arbeitete.

Die Ergebnisse der Fahrt dienen als Grundlage für die zukünftige SV-Arbeit, in der die Stärkung der SV im Fokus steht. Mit auf der Fahrt waren auch die SV-Lehrerinnen Nina Jablonski und Susanne Lucke. Die beiden engagierten sich unter anderem bereits am frühen Morgen, indem sie mit den Schülern joggen gingen oder spaßige Spiele begleiteten. Als freudige Überraschung besuchten Torben Bennemann (ebenfalls SV-Lehrer), Winfried Boehnke (ehemaliger SV-Lehrer) und Oliver Buschmann (langjähriger Unterstützer der SV) die Fahrt und boten ihre Hilfe an. Damit die angestoßenen und gedachten Ideen der Schüler schließlich umgesetzt werden können, leitete Stephan Jokiel, Vater eines Teilnehmers, die Schüler professionell an.

Wir Teilnehmer empfanden die Fahrt als angenehm und erfolgreich und viele boten an, sich auch in Zukunft in der SV zu engagieren.

(Verfasst von Ben Schönhoff)