Herr Stiens geht. Grußworte zum Abschied.

Macht es gut. Zehn Jahre war ich gerne Märker.

Es liegt nicht an euch, liebe Schülerinnen und Schüler, auch nicht an euch, liebe Kolleginnen und Kollegen. Es liegt auch nicht an unserem in die Jahre gekommenen Gebäude, auch der Lärm der neuen Baustelle ist kein Trennungsgrund.

Uns trennen einfach zu viele Kilometer. Mit meiner Familie bin ich zurück in meine Heimat, das Münsterland, gezogen. Um dieser mehr Zeit zu widmen als den Landstraßen und Autobahnen des nordöstlichen Ruhrgebiets, habe ich eine wohnortnahe Versetzung erbeten und erhalten.

Natürlich werde ich euch vermissen. Habe viel Schönes erlebt. Im Unterricht, in den Pausen, auf den Fahrten, bei allen Feierlichkeiten.

Habe mich gefreut, euch wachsen zu sehen, bin selbst gewachsen.

Werde gehen, auf Wiedersehen.

Sti