Selina gewinnt den Vorlesewettbewerb

Schulsiegerin Selina aus der Klasse 6a wird unsere Schule bei den Kreisentscheiden vertreten. Im Finale des Vorlesewettbewerbs setzte sie sich am vergangenen Freitag, den 11. Dezember 2020, gegen ihre Konkurrenz aus den Parallelklassen durch. Wir gratulieren Selina und wünschen viel Erfolg in der nächsten Runde!

Trotz erschwerter Bedingungen aufgrund der Corona-Krise fand der diesjährige Vorlesewettbewerb mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse sechs in der Stadthalle statt. Alle Klassen der Jahrgangsstufe sechs hatten zuvor im Rahmen des Deutschunterrichts jeweils einen/eine Klassensieger/in ausgewählt, die dann gegeneinander angetreten sind.

Der Vorlesewettbewerb begann mit der Begrüßung durch Dirk Blöming aus dem Erprobungsstufenteam. Nach der Begrüßung lasen die drei Klassensieger zunächst eine Stelle aus ihrem Lieblingsbuch nacheinander vor. Nach einer kurzen Vorstellung des Buchinhalts durfte Selina aus der Klasse 6a mit dem Vorlesen beginnen. Dann lasen Arne aus der Klasse 6c und Batya aus der 6b vor. Anschließend wurde den drei Klassensiegern jeweils eine Textstelle aus einem ihnen unbekannten Buch vorgelegt, das Frau Puwalski zuvor kurz vorstellte. Dadurch, dass alle Drei sehr gut vorlasen, fiel es der Jury ersichtlich schwer, sich zu entscheiden.

Während die Jurymitglieder – Herr Schwewe, Frau Jablonski, Frau Aydogan sowie Frau Schmitz, Frau Mielke und Frau Puwalski – über die Vorlese-Qualität von Selina, Arne und Batya sprachen, gab es eine Überraschung für die gesamte Schülerschaft. Die Märkische Schule bekam hohen Besuch. Der Nikolaus war da und brachte Geschenke für alle. Jede Klasse bekam einen Ball, mit dem nun in den Pausen auf dem Schulhof gespielt werden darf. Doch das war nicht alles: Er brachte auch Wundertüten für alle mit, die auf den Tischen außerhalb des Saals aufgestellt wurden, sodass die Schüler*innen beim Rausgehen eine Geschenktüte mitnehmen konnten.

Nach einer bedeutsamen Rede überreichte der Nikolaus den drei Klassensiegern ihre Preise und gab bekannt, wer den Wettbewerb gewonnen hat. Selina war die Glückliche, die zur Schulsiegerein gekürt wurde. Der Jubel im Saal war einzigartig – ganz besonders ihre Klasse 6a applaudierte und zeigte Plakate, mit denen sie ihre Wertschätzung signalisierten. Selina selbst konnte es kaum fassen und lachte bescheiden über ihren Titel – die Schulsiegerin 2020. Sie wird unsere Schule zunächst bei den Stadt-/Kreisentscheiden vertreten und wenn sie dort auch gewinnt, wird sie bei den Bezirksentscheiden teilnehmen und anschließend an den Landesentscheiden und vielleicht sogar beim Finale in Berlin.