Unser Tag bei der Elektromotorenfirma “Vogelsang”

Die 9a in Begleitung von Frederike Förster.

Der Tag begann damit, dass wir von der Schule aus zur Straße “Mausegatt” gelaufen sind, wo sich die Firma befindet. Nach unserer Ankunft wurden wir direkt freundlich vom Ausbildungsleiter, Herrn René Bubrowski, in Empfang genommen.

Wir sind zusammen mit ihm in einen Besprechungsraum gegangen und wurden dort erstmal in den Unternehmensbereich eingeführt. Herr Bubrowski hat uns über die Firma informiert und uns deren Azubis vorgestellt, die uns im späteren Verlauf des Tages begleitet haben. Anschließend wurde unsere Klasse in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe wurde von Herrn Bubrowski durch die Firma geführt, während die zweite Gruppe mit den Azubis an vier verschiedenen Tischen Experimente an Motoren, Lötstationen und Messgeräten durchgeführt haben. Der Gruppe, die mit Herrn Bubrowski durch die Hallen gelaufen ist, wurden verschiedenste Maschinen gezeigt, wie Schiffsmotoren oder Motoren von Stahlwerken. Jedoch wurde uns nicht nur gezeigt wie die Maschinen gebaut werden, sondern auch wie sie lackiert, gewaschen, getrocknet oder sogar auseinander gebaut werden. Die Maschinen, die wir gesehen haben, sind auch auf der Website von der Firma Vogelsang als Bilder zu finden. Nach einer 45 minütigen Führung haben die Gruppen getauscht und Gruppe zwei durfte die Halle besichtigen, während die erste Gruppe nun zusammen mit den Azubis Experimente durchführt hat. Die Azubis waren sehr offen und sehr freundlich. Bei den Experimenten durften wir Fragen stellen, vom Arbeitsalltag bis zum Gehalt.

Am Ende des Tages wurden wir herzlich verabschiedet und uns wurden mehrere Infoblätter mitgegeben, auf welchen nochmal ausgiebig erklärt ist, wie man sich bei der Firma bewerben kann sowie weitere Informationen zur Firma. Insgesamt war es ein sehr informativer und spannender Tag, bei dem jeder gute Eindrücke über die Firma, wie auch über verschiedene handwerkliche Berufe mitgenommen hat.

(Von Leon und Jan, Klasse 9a)