“Förderpreis Lehrerausbildung”: Jürgen Martschin war wieder als Juror dabei

Hier ein Archivbild aus der Vor-Corona-Zeit mit Jürgen Martschin ganz links.

Dass Schule ohne real existierende Lehrer*innen nicht funktioniert, ist spätestens seit Ausbruch der Corona-Pandemie nun wirklich überall bekannt.  Wichtig ist dabei, dass diese natürlich auch gut ausgebildet sind – und damit ist nicht nur das Fachwissen gemeint. Deswegen vergeben die Arbeitgeber Ruhr/Westfalen schon zum zehnten Mal Förderpreise für das besondere Engagement von Lehramtsabsolvent*innen und Schulen.

Unser Kollege Jürgen Martschin war zum wiederholten Mal an der Auswahl der Preisträger beteiligt. Lesen Sie hier mehr über den Preis sowie die Preisträger!

Angehende Abiturient*innen gestalten Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht mit

Um an die Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern, haben wir, der Geschichte Zusatzkurs der Qualifikationsphase 2 von Frau Overrath, an der Gedenkveranstaltung der Reichsprogromnacht am 09.11.2021 in unserem Stadtteil Wattenscheid einen eigenen Beitrag geleistet.

Zunächst recherchierten wir diverse Zitate, die wir anschließend präsentieren konnten. Hierbei bezogen wir uns beispielsweise auf die Anne Frank, aber auch auf Holocaustüberlebende sowie auf viele weitere bedeutungsvolle Personen. Außerdem stellte unser Kurs das Gedicht “Todesfuge” von Paul Celan als Sprechchor vor. Nicht zu vergessen ist die von Timm H. komponierte Hintergrundmusik, die bei unserer Aufführung stets zu hören war. Abschließend trug die Schülerin Lea P. unsere Ansprache vor, die von ihr und anderen Schüler*innen erstellt wurde.

Wir sind sehr dankbar, dass wir an solch einer bedeutungsvollen und wichtigen Veranstaltung teilhaben durften und besonders bedanke ich mich im Namen des Kurses für die Unterstützung von Frau Overrath, der Schulleitung Frau Dr. Guse-Becker sowie ihrem Stellvertreter Herrn Bennemann

Die WAZ berichtete am Folgetag über die Veranstaltung.

 

Kirche hautnah!

Der Q2-Kurs Evangelische Religionslehre hat am 12. November 2021 im Rahmen des Unterrichtsthemas “Ekklesiologie” die Alte Kirche in Wattenscheid besucht. Herr Dirks, ehemaliger Gemeindepfarrer und nun schon seit einigen Jahren als Jugendpfarrer in Bochum aktiv (und nebenbei auch noch der Vater von Paul, der ebenfalls den Religionskurs besucht), beantwortete Fragen der Schüler’innen, die im Unterricht erarbeitet wurden. Es herrschte bei allen Einigkeit darüber, dass es viel schöner ist, Kirche praktisch zu (er-)leben, als nur in der Theorie.

Herr Jansen und alle Schüler*innen bedanken sich bei Herrn Dirks ganz herzlich für seine Bemühungen. Der Blick hinter die Kulissen war äußerst interessant und aufschlussreich – und zwar für alle Beteiligten! Fortsetzung folgt…

Übersicht über unsere AGs – vielleicht ist auch für DICH etwas dabei?

Die Märkische Schule bietet im Nachmittagsbereich wieder verschiedene Arbeitsgemeinschaften an.

Die verschiedenen außerunterrichtlichen, klassen- und jahrgangsübergreifenden Angebote werden zumeist von Lehrer*innen, teilweise aber auch von externen Kooperationspartnern geleitet.

Außerdem sind weitere Arbeitsgemeinschaften in Planung, beispielsweise eine Garten-AG, für die wir zur Zeit noch Sachspenden benötigen.

Gartengeräte gesucht!

Demnächst wollen wir gemeinsam mit der pädagogischen Übermittagsbetreuung  unseren Schulgarten gestalten und eine Garten-AG ins Leben rufen. Damit es losgehen kann, benötigen wir einige Gartengeräte. Vielleicht können Sie ja etwas erübrigen und der Märkischen Schule spenden…? Wir benötigen:

  • Schubkarre/Laubsäcke/Eimer
  • Schaufel/Spaten/Grabegabel
  • Harke/Laubbesen/Rechen
  • Hacke/Dreizack/Grubber
  • Astschere
  • Gartenschere/Rosenschere
  • Heckenschere
  • Freischneider
  • Gartenhandschuhe/Arbeitshandschuhe

Wenn Sie ein Gartengerät spenden möchten, können Sie es zwischen 12.30 und 13.00 Uhr oder zwischen 14.45 und 15.45 Uhr an der Schule in Raum 101 bei Frau Kipka und Frau Stiewe abgeben. Wir freuen uns über jede Spende und über jede weitere Form der Unterstützung! Wenn Sie uns beim Anlegen eines Schulgartens in irgendeiner Form helfen können und wollen, melden Sie sich gerne bei uns.

Das Garten-Team (Nicole Kipka, Janet Stiewe und Anna Sindermann-Göcke)

Öfter mal etwas Neues: Die Schulmitteilung Nr. 5 ist da!

In der Schulmitteilung vom 09.11.2021 geht es u.a. um

Euer Interesse an der Podcast-AG überwältigt nicht nur JANS und SIND! Alle freuen sich sehr auf die kommenden Projekte und eure Ideen! Wer es verpasst hat: Wir treffen uns momentan JEDEN Dienstag um 15.30 Uhr im Neubau-Lehrerzimmer (das wir schon ziemlich auf Vordermann gebracht haben – danke auch dafür!) …

 

Der Lerntreff – unser neues Projekt zur individuellen Förderung!

Die Schulschließungen in den beiden Schuljahren haben teilweise zu großen Wissenslücken geführt. U.a. deshalb bieten wir den Lerntreff an.

Was? – Im Lerntreff können unsere Schüler*innen selbstständig in ihrem eigenen Tempo die Themen mithilfe von Lernsoftware und Materialien der Fachschaften aufarbeiten und einüben, verschiedene Lerntechniken und Strategien trainieren und festigen oder Fragen zu ihren Hausaufgaben stellen. Dabei werden sie von Lehrkräften sowie von Schülertutor*innen höherer Jahrgangsstufen betreut.

Für wen? – Für alle Schüler*innen von der Jahrgangsstufe 7 bis zur Einführungsphase, in der Jahrgangsstufe 5 bleibt es vorerst beim etablierten Förderunterricht.

Wann? – Der Lerntreff startet in der kommenden Woche immer donnerstags in der 7./8. Stunde für die Jahrgangstufen 7 und 8 und immer montags in der 7./8. Stunde für die Jahrgangstufen 9 und EF.

Wo? – Der Lerntreff findet in den iPad-Räumen (Raum 150 und 151) statt.

Warum? – Für ein “Aufholen nach Corona” und regelmäßiges Trainieren nach den jeweiligen Bedürfnissen des jeweiligen Kindes bieten wir über den Fachunterricht hinaus ein zusätzliches Angebot.

Was sonst noch? – Weitere Infos gibt es in diesem Anschreiben.

Abiturjahrgang 2020 spendet Einnahmen für nachfolgende Schüler*innen

Herr Bennemann, Frau Dr. Guse-Becker, Frau Oesterwalbesloh, Herr Beckert, Lisa-Marie Pade (v.l.)

Im Jahr 2020 fiel coronabedingt auch an der Märkischen Schule die geplante Feier des Abiturjahrgangs aus. Doch es waren durch verschiedene Aktionen bereits Einnahmen erwirtschaftet worden. Was sollte mit dem Geld geschehen?

Nach einiger Überlegung beschloss der Abiturjahrgang, die Summe an die Märkische Schule zu spenden, damit sie anderen Schüler*innen zu Gute kommt.

Im Beisein von Herrn Beckert, Frau Dr. Guse-Becker und Herrn Bennemann übergab die Abiturientin Lisa-Marie Pade der Vorsitzenden des Fördervereins, Frau Oesterwalbesloh, einen Scheck in Höhe von 1.850,00 Euro. Das Geld wird, wie im Schenkungsvertrag vereinbart, zur Hälfte für den Ausbau der digitalen Ausstattung und zur anderen Hälfte für die Anschaffung weiterer Musikinstrumente verwendet.

Respekt und einen herzlichen Dank an den Abiturjahrgang 2020!

Podcast-AG für alle ab Klasse 8: immer dienstags ab 14.15 Uhr

Bisher hat zwar lediglich ein erstes “Brainstorming” stattgefunden., aber das Interesse bei euch Schülerinnen und Schüler scheint recht groß zu sein – das freut uns sehr. In der nächsten Zeit wollen wir das schuleigene Tonstudio “reaktivieren”, das coronabedingt bisher nicht so richtig zum Einsatz kommen konnte. Wir sprudeln vor Ideen und freuen uns auf tolle Projekte mit euch! Alle weiteren Infos findet ihr, wenn ihr auf den Flyer klickt!
 
Sobald es Neuigkeiten zu verkünden gibt, werde ihr sie hier erfahren!
 
Frau Sindermann-Göcke und Herr Jansen